Startseite   
Astrid & Mewes Reisen Übersicht Reiseberichte Bilder Gästebuch Newsletter Links  


Amerikareise 2005 bis 2007

Wenn man von Fernweh geplagt wird, die Sehnsucht nach Neuem brennt, sollte man diesen Drang nicht ersticken sondern ausleben. So dachten wir und schwangen erneut unsere Hintern auf die Fahrradsättel, um einen, für uns zum größten Teil unbekannten Kontinent zu erfahren.

Die Tour begann im Westen Nordamerikas, verlief mit den charakteristischen Gebirgszügen der Rocky-Mountains und später der Anden gen Süden bis an das so genannte „Ende der Welt“, bis Feuerland. Von unseren „Abenteuern“ sollen die nun neu überarbeiteten „Mails an Freunde“ berichten.


Fakten

Zeitraum 2 Jahre; von April 2005 bis März 2007
Routenverlauf Vancouver - Watson Lake - Ushuaia - Buenos Aires
Kilometer nicht ganz 28000 km
Materialverschleiß   6 Ketten
6 Ritzel vorn, hinten nur gewendet ( bei Rohloff möglich, gute Sache )
2 Felgen hinten ( mavic ????? )
16 Mäntel, weil in Lateinamerika meist nur Nonames von schlechter Qualität zu kriegen waren
unzählige Plattfüsse und einige Bremsklötze sowie andere diverse Verschleißteile
zerbrochenes Zeltgestänge
2 vom Frost zersprengte Trinkflaschen
Kurioses ca. 240 kg Nudeln verspeist
Mewes hat mindestens 1200 US$ der Coca Cola Companie zukommen lassen, weil er ganz besonders an heissen Tagen nach dem bestbeworbenen Zuckergetränk lechste. Gut geschüttelt auf dem Fahrrad erreichte es durchaus Temperaturen von 30°C.
Krankheiten an einem höchst ansteckenden Virus erkrankt, durch das regelmäßige Reisefieberanfälle hervorgerufen werden. Heilung ist ausgeschlossen, Linderung der Symtome nur durch Langzeitreisen möglich



Routenverlauf